Das Schloss im Grünen © I.E. Fischer Carl Orff und die Carmina Burana, ein Blick in die Sonderausstellung im White Cube © S. Engel Museum und Forum Schloss Homburg in der Abenddämmerung © I.E. Fischer

Presse

Annäherung an einen außergewöhnlichen Künstler

Einladung zum Kulturhappen im Museum und Forum Schloss Homburg – Exklusivführung zur Sonderausstellung Friedrich von Bömches "Flucht und Vertreibung"

Oberbergischer Kreis. Das Museum und Forum Schloss Homburg bietet mit dem Format Kulturhappen einen Zugang zu den Gemälden und Grafiken aus dem Werk Friedrich von Bömches. Die Sonderausstellung „Flucht und Vertreibung“ ist eine Hommage an den aus Siebenbürgen stammenden Künstler Friedrich von Bömches (1916-2010). Der außergewöhnliche Maler hat bis zu seinem Tod im oberbergischen Wiehl gelebt und gearbeitet und hätte am 27. Dezember 2016 seinen 100. Geburtstag begangen. Das umfangreiche Werk von Bömches' beschäftigt sich mit der Frage nach der menschlichen Existenz. Im Fokus der Sonderausstellung stehen Gemälde und grafische Arbeiten zur Deportation und Zwangsarbeit des Künstlers in der Ukraine. Von Bömches interpretierte mit seiner Kunst die Zeit des Zweiten Weltkrieges mit seinen verheerenden Folgen.

Angeregte Gespräche bietet die Exklusivführung durch die Sonderausstellung mit Gemälden und Grafiken aus dem Werk Friedrich von Bömches. (Foto: OBK)
Angeregte Gespräche bietet die Exklusivführung durch die Sonderausstellung mit Gemälden und Grafiken aus dem Werk Friedrich von Bömches. (Foto: OBK)

Zu dieser Sonderschau im White Cube des Museum und Forum Schloss Homburg findet am Sonntag, 12. Februar 2017 um 12:00 Uhr eine exklusive Mittagsführung statt. Geführt von der Kunsthistorikerin Stephanie Schoger erhalten Interessierte einen interessanten Einblick in das tiefgründige Werk des Künstlers Friedrich von Bömches.

Nach der Führung können sich die Teilnehmenden mit einem Glas Prosecco und einem kleinen Imbiss stärken. Da die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten unter Telefon 02293 9101-71. Der Kostenbeitrag beträgt 10,00 Euro pro Person inklusive Eintritt, Führung und Imbiss.