Blick vom Barockgarten vor der Neuen Orangerie zum Schlossturm © Margot Gottschling Forum und Neue Orangerie mit Donjon © Margot Gottschling Das illuminierte Schloss während der Eröffnungswoche © Philipp Ising Schloss Homburg im Morgennebel © I.E. Fischer Museum und Forum Schloss Homburg mit Forsthaus © I.E. Fischer Der Barockgarten mit Blick auf das Schlossgebäude © N. Benner

Das lachende Schloss – Lachyoga für Familien

Am 1. April wird auf Schloss Homburg kräftig gelacht. In der Historischen Burgküche gibt es Lachyoga für Familien mit Kindern ab 8 Jahren.

Samstag, 01.04.2017, 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Lachyoga©istockphoto Dolgachov Lachyoga©istockphoto Dolgachov
Lachyoga©istockphoto Dolgachov

Lachen ist gesund und macht Spaß. Am besten ist, man probiert es selbst immer wieder neu aus. Gelegenheit dazu bietet sich am 1. April (was könnte besser passen!), wenn Lachyoga-Trainerin Brigitta Brand aus Nümbrecht Familien mit Kindern ab 8 Jahren zu einer ganz besonderen Veranstaltung ins Museum und Forum Schloss Homburg einlädt. Anhand eines Märchens bietet sie eine Einführung in die Kunst des grundlosen Lachens.

Zur Geschichte: Die Märchenkönige Habakuk und Hilarius aus dem Lachreich reisen auf eine Einladung hin nach Schloss Homburg, um dort Schlossgespenst Casimir aus seiner Langeweile zu befreien. Dazu wenden sie ihr Geheimrezept an: das Lachen! Oder, um genauer zu sein: das Lachyoga! Wie die beiden Märchenkönige gemeinsam mit den Familien dem Schlossgespenst helfen können, wird garantiert sehr lustig, denn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erleben die unvergleichlichen Auswirkungen des Lachens, indem sie selbst aktiv mitmachen. Ganz nebenbei befreien sie dabei auch noch das Schlossgespenst ...

Die Veranstaltung mit der Lachyoga-Trainerin Brigitta Brand aus Nümbrecht findet am Samstag, den 1. April 2017 von 14:30 bis 16:00 Uhr in der Burgküche auf Schloss Homburg statt. Da die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt ist, wird um Anmeldung unter 02293 9101-71 gebeten. Die Teilnahme kostet 5,00 Euro für Erwachsene und 3,00 Euro für Kinder (Museumseintritt) zzgl. 2,00 Euro pro Person für die Veranstaltung.