Bodendetail in der Ausstellung „Zug der Kraniche“ © C. Koeppl Stoffe mit verschiednen Kranichmustern © M. Kasper Detail der Ausstellung „Zug der Kraniche“ © C. Koeppl Museum und Forum Schloss Homburg in der Abenddämmerung © I.E. Fischer Ausschnitt aus der monumentalen Gesamtkomposition des Gummersbacher Künstlers David Uessem in der Neuen Orangerie © Museum Schloss Homburg/D. Trump Rastende Kraniche © Henrik Watzke, NABU Berlin Blick auf das Schlossgebäude mit Origamikranichobjekt © M. Kasper Blick in die Ausstellung „Zug der Kraniche“ während der Eröffnungsfeier © Ph. Ising Origami-Kraniche-Installation in der Neuen Orangerie © Ph. Ising Eine der Ausstellungsstationen © C. Koeppl

Kulturhappen „Zug der Kraniche“

Unsere exklusive Mittagsführung durch die Sonderausstellung „Zug der Kraniche" zeigt Ihnen die vielen Facetten des faszinierenden Zugvogels. Ausgehend vom jährlichen Kranichzug über Oberberg umfasst die interdisziplinäre Ausstellung neben naturkundlichen auch kunst- und kulturhistorische Aspekte.

Sonntag, 16.12.2018, 12:00 Uhr

©istock/Karandaev Usergi ©istock/Karandaev Usergi
©istock/Karandaev Usergi

Am Sonntag, den 16. Dezember (12:00 Uhr), bietet das Museum und Forum Schloss Homburg Ihnen eine spannende Führung durch die Sonderausstellung „Zug der Kraniche – Flügelschläge zwischen Natur, Kunst und Kultur". Diese ist bis zum 10. Februar 2019 in der Neuen Orangerie des Museum und Forum Schloss Homburg zu sehen.

Geführt von der Kunsthistorikerin Janina Leferink erwartet Sie beim sonntäglichen Kulturhappen ein breites Themenspektrum vom Kranich in der Natur über dessen Rolle in der Bildenden und Angewandten Kunst sowie in der Literatur bis zum Kranich als Friedenssymbol und Werbeträger bzw. Wappentier.

Im Anschluss an die Führung können Sie sich mit einem Glas Prosecco und einem kleinen Imbiss stärken. Da die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt ist, wird um Anmeldung unter Telefon 02293 9101-71 gebeten. Der Kostenbeitrag ist 10,00 Euro pro Person inklusive Eintritt, Führung und Imbiss.

Weitere Informationen:
Museumspädagogin Miriam Klein, Museum Schloss Homburg, Tel. 02293 9101-17, muspaed@obk.de, www.schloss-homburg.de