Schloss Homburg im Grünen © Ingo E. Fischer Die Jury des Gespenster-Castings auf Schloss Homburg © OBK

Albert Lau, im Vorprogramm Hanneke Rouw und Sofia Vasheruk

Der in Köln lebende Musiker Alber Lau tritt international als Solopianist wie auch als Kammermusiker auf. 

Sonntag, 19.06.2022, 16:00 Uhr

Albert Lau, Hanneke Rouw und Sofia Vasheruk © Jannes Schilling, Albert van de Maat, Giulia Sirolli Albert Lau, Hanneke Rouw und Sofia Vasheruk © Jannes Schilling, Albert van de Maat, Giulia Sirolli
Albert Lau, Hanneke Rouw und Sofia Vasheruk © Jannes Schilling, Albert van de Maat, Giulia Sirolli

Neue Orangerie, Schloss Homburg

Die klassische Klavierausbildung begann Albert Lau bereits im Alter von 7 Jahren, später studierte er an der Indiana Universität in den USA und der Royal Academy of Music in London Musik. 

Für Albert Lau ist es besonders wichtig, seine Konzertprogramme kreativ zu gestalten. Auf Schloss Homburg spielt er Stücke von u.a. Claude Debussy, Frédéric Chopin und Ludwig van Beethoven.

Im Vorprogramm laden der warme Klang des Cellos der Cellistin Hanneke Rouw mit der Klangpräsenz eines Flügels, gespielt von der vielfach ausgezeichneten Pianistin Sofia Vasheruk zu einen außergewöhnlichen Hörerlebnis ein. 

Einlass ab 15:30 Uhr, Neue Orangerie, freie Platzwahl
Tickets: 18,00 €
Vorverkauf: www.koelnticket.de 
www.laualbert.com/de
www.hannekerouw.com
www.vasheruk.com